Dichten, dämpfen, weichlagern

PM Dichtungsbänder - Dichtungs- bzw. Vorlegebänder


Produktinformation zu PM Dichtungsbänder - Dichtungs- bzw. Vorlegebänder

Anwendung:

Abdichten von Fugen und Anschlüssen an Mauerwerk/Beton/Holz, als Glas-Vorlegeband, im Glas-, Maschinen- und Apparatebau, ...

Dichtungsbänder sind in einseitig-, doppelseitig oder nicht klebender Ausführung verfügbar. Abhängig vom Einsatzzweck werden verschiedene Schäumen (PE-, PVC-, PU-, EPDM/APTK-, CR/Neopren) verwendet. Die Dichtungsbänder überzeugen durch eine hohe Anfangsklebkraft und sind produktabhängig für den Einsatz im Innen- oder Außenbereich konzipiert. Sie zeichnen sich durch eine sehr gute Klebkraft auf Metall, verschiedenen Kunststoffen, Holz, Stein und Glas aus.

Trägermaterial: produktabhängig (PE-, PVC-, PU-, EPDM/APTK-, CR-/Neopren-Schäume)

Klebstoff: Kautschuk oder Acrylat

Liner: Papier oder Folie

Gesamtdicke: produktabhängig (ab ca. 1,0 mm bis 15,0 mm)

Klebkraft: produktabhängig

Temperaturbereich: produktabhängig

dauerhaft
Unter dauerhaft verstehen wir eine permanente Verbindung zwischen zwei Werkstoffen, die normalerweise nicht ohne Beschädigung der Materialien lösbar ist.
wieder ablösbar
Wieder ablösbar bedeutet, dass zumindest eine Seite des Klebebandes von vielen Materialien weitgehend rückstandsfrei bzw. ohne Beschädigung des Untergrundes entfernbar ist; eine konkrete Zeitspanne für die Ablösbarkeit kann nicht zugesagt werden.
für Außeneinsatz
Metall
KuHE
KuHE: Kunststoffe hochenergetisch (PVC, PC, ABS,...)
KuNE
KuNE: Kunststoffe niederenergetisch (PE, PP, PIB,...)
Holz
Papier, Karton
Glas
Stein
Gummi
Schaumstoffe
Textilien